Auszeit – auf zur Normalstation!

Nach einer Woche ist es soweit: ich soll auf Normalstation verlegt werden!

Einen nicht unwesentlichen Anteil daran spielt sicher mein aktueller Schmerzmittel-Cocktail. Mehrere Tage haben die Anästhesisten benötigt, um Zutaten zu streichen, die Übelkeit und Schummrigkeit (wie oft hab ich das Wort in letzter Zeit benutzt …) bei mir hervorrufen, und stattdessen andere Elemente hinzuzufügen, die dazu beitragen, das mein Schmerzlevel von 3 (andauernder Druckschmerz, der auszuhalten ist) auf 2 gesunken ist.

Auch die Versprechen zur OP (dann wird alles besser) scheinen sich zu bewahrheiten.

20180412_Traunstein_Krankenhaus_VIP-LOUNGE

Ein letzter Blick auf meine VIP Lounge und dann ziehe ich einen Gang um. Immerhin darf ich mein Bett behalten, da ich sie nochmal auf das schmerzhafte Umbetten auf die CT-Liege verweise 🙂

Normalstation – was nun?

Da ich das letzte Mal als Teenie im Krankenhaus war, kenne ich die Spielregeln nicht mehr. Statt Rund-um-die-Uhr-Betreuung bin ich nun selbst dafür verantwortlich, mir mittels Klingel Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Zudem habe ich eine Zimmernachbarin, die mir im Laufe der Zeit einige wertvolle Ratschläge aus ihrem 91-jährigen Leben gibt. Doch am Anfang fühle ich mich wie auf dem Abstellgleis…

Das Gefühl verstärkt sich, als die Schwestern mich das erste Mal drehen müssen. Nur ist ein Beckenbruch mit Fixateur nicht ganz so häufig wie ein Arm- oder Beinbruch und das Drehen geht schief. Ich schreie vor Schmerzen und wir gehen in die Ausgangslage zurück.

Somit habe ich Tiefpunkt Nummer zwei während meiner Genesung erreicht…

Beim nächsten Versuch, mich zu drehen, läuft alles wie am Schnürchen – und ich gewöhne mich langsam auf Station ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s