Tatopani – Ghorepani (2870m)

Zum Frühstück habe ich wie so oft Tibetan Breakfast mit Omelett und Tibetan Bread bestellt.

Danach starten wir auf unseren langen Weg nach Ghorepani. Direkt nach Tatopani wartet der TIMS Checkpost in einer wackeligen Blechhütte. Also erstmal wieder zum Stempeln gehen 🙂

Der Weg entspricht zwar am Anfang weitgehend der Straße, doch im Großen und Ganzen ist die Landschaft sehr gefällig und auch die Temperaturen sagen mir zu. Die Aussicht zum Dalaughiri ist wunderbar.

Unsere Porter steigen großteils auf den Jeep um. Nein, wir möchten gehen… Wofür sind wir denn hier zum Trekking 😉 Und so begleitet uns nur noch ein Porter durch die Landschaft mit all ihren Terrassen.

Einziges Übel: der Weg wird durch steinerne Stufen ersetzt, die uns wohl die 1800 Höhenmeter des heutigen Tages versüßen sollen…

Mittags halten wir in einem Dorf an und genießen den Ausblick von der Dachterrasse, bevor wir unsere Nudelsuppe bekommen.

Mir geht mit der Zeit immer mehr die Kraft aus. Doch da das Ziel in einer Stunde endlich zum Greifen nah ist, bleibt nichts anderes übrig, als einen Schritt vor den anderen zu setzen. Glücklicherweise kommt dann auch noch einer unserer Porter zurück gelaufen und nimmt mir den Rucksack ab

So komme ich zwar mit zusammen gebissenen Zähnen, doch mit einem leichten Lächeln im Guesthouse in Ghorepani an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s